Das Bürgerportal rund um das Coronavirus

Projekt

CoronaPort ist ein gemeinnütziges Projekt (nicht staatlich anerkannt), um Probleme in der Corona-Krise gemeinsam zu bewältigen. Dabei sind wir auf Eure Hilfe angewiesen! Auf dieser Seite erfährst du mehr über das Projekt und wie du helfen kannst.

Seit dem 13. März 2020 verbindet CoronaPort Hilfesuchende mit freiwilligen Nachbarschaftshelfern rund ums Coronavirus und ermöglicht somit eine "erweiterte Nachbarschaftshilfe". Wir einer der ersten Platformen, die aus aktuellem Anlass systematisiert auf diesem Weg helfen konnten.

Mitwirkende (Team)

Noah Adler (Initiator) Projektleitung- und koordinierung, Webentwicklung- und Design, u. v. m.
Niels Jähde Webentwicklung (Datenbank- und Formular-Experte)
Elisabeth Kaufmann Nutzerservice
Luca Inhalt (v. A. bereits bestehender Hilfs- und Helferangebote, -Dienste und -Organisationen)

Danksagung und Förderer

Vielen Dank an alle direkten und indirekten, großen und kleinen Unterstützer des Projekts, natürlich auch die Nachbarschaftshelfer! Ohne euch wäre das alles hier nicht möglich!

Unseren besonderen Dank sprechen wir den Förderern aus:


Möglichkeiten der Unterstützung

Einladungslink (QqwZrtT) zur internen Kommunikationsplatform für Unterstützer

Spenden

Mit der Zeit wächst Projekt immer weiter. Vor allem inhaltlich und technisch verbessern wir die Seite stetig. Nicht nur der Zeitaufwand wird höher sondern auch die Kosten, die durch das Projekt entstehen. Anfangs hat der Initiator (Noah Adler) alle Kosten aus eigener Tasche gezahlt und würde das auch weiterhin tun. Allerdings muss dafür an manchen Stellen des Angebots an Qualität eingebüßt werden.

Wir wünschen uns, das Projekt in vielen Aspekten verbessern zu können, um noch mehr Menschen noch besser zu helfen. Dafür haben wir zur Kostendeckung des Projekts diese Ko-fi-Page aufgesetzt.
Wir freuen uns über Ihre Spende!

Als Freelancer, Profi oder Unternehmen mitwirken

Wir suchen zur Zeit verschiedene „Experten“, die uns unterstützen können, vor allem z. B.:

  • Webentwickler (für JS, Firebase und Leaflet; eventuell auch Datensicherheit)
  • Autor (z. B. für INHALTE wie einen eigenen Hilfs-Ratgeber oder kurze „Artikel“ wie beispielsweise eine Maskenbauanleitung, oder Prüfung von Rechtschreibung und Formulierungen)
  • Rechtsberatung (insbesondere Datenschutz und Haftung)
  • Webdesigner (Formular designen; Website verbessern)
  • Fotograf (z. B. für Symbolfotos von Hilfsaktionen oder der „Nachbarschaft“)
  • Designer (z. B. für ein neues Logo oder Designverbesserung)
  • Marketing/SEO (Reichweite erhöhen, vorallem an ältere Menschen bringen
  • Wissenschaftler/Politiker (zur „inhaltlichen“ Unterstützung)
  • Filmemacher (z. B. für Community-Videos)
  • ...

Wenn du uns als Experte unterstüzen möchtest, wende dich bitte an kontakt@coronaport.net. Wir freuen uns drauf!